Toskana
DER NAME, DER TRÄUME WECKT – DIE STRASSEN, DIE IN DIE GESCHICHTE EINGEHEN
ENITFRDE
Toskana
 Rennrad & Triathlon Rennrad & Triathlon
25%
 MTB & Downhill MTB & Downhill
56%
 Radwandern & E-Bike Radwandern & E-Bike
19%

Radurlaub in Toskana

Sie ein leben lang zu beradeln und nie genug bekommen

Toskana. Dieser Name hat etwas Magisches an sich, etwas, das mit der Geschichte des Landes, seiner Sprache und seinem Kulturgut zusammenhängt.
In der Toskana verändert sich das Landschaftsbild fortwährend und in alle Richtungen: vom marmornen Weiß der Apuanischen Alpen im Norden bis zur Sumpflandschaft der Maremma im Süden, von den Stränden und Klippen des Tyrrhenischen Meeres bis hinauf zum Gebirgskamm der Apenninen im Osten, und in der Mitte des Ganzen die malerische Hügellandschaft, welche die Toskana in aller Welt berühmt gemacht hat.
Von den schroffen Bergen im Norden über die sanft gerundeten Hügel des Zentrums und die regen Ebenen bis hinauf zu den Gipfeln der bei den Wintersportlern beliebten Apenninen, werden Sie feststellen, dass Eintönigkeit für diese Region ein Fremdwort ist.
Das Ganze eingebettet in eine jahrtausendealte Kultur des Wein- und Olivenanbaus, die Fixpunkt und Aushängeschild zugleich ist.
Museen, Städte, in denen sich die architektonische Essenz von Romanik und Mittelalter konzentriert, werden Ihnen den Atem nehmen und Sie entdecken lassen, wie einfach es in der Toskana ist, mit den Annehmlichkeiten der Gegenwart ausgestattet, in die Vergangenheit einzutauchen. Die Asphalt-, Schotter- oder Pflasterstraßen sind seit jeher die Wiege großer Radrennfahrer, die hier gekämpft und gelebt haben.
Zwei von Ihnen, obgleich mit komplett unterschiedlichen Eigenschaften, seien hier genannt: Cipollini und Bartali, zwei Legenden des Radrennsports.

 #tuscanycycling #italybikehotels #cycling #roadbike #roadslikethese #cyclinglife #leisuretime

Radtouren

where-toscana

Versilia

Fùr denjenigen der das Fahrrad liebt, ist es leicht in der Region Toscana Strecken auf jedem Niveau zu finden. Es ist eine Gegend, besonders die von “Versilia”, die sich fùr den Fahrradsport und abwechslungsreiche Touren sehr eignet. Es ist alles vorhanden: von der leichten Kùstenstrecke bis hin zu einen anspruchsvolleren Vorschlag in Richtung der Apuaner Alpen. Das Klima ist ideal fùr Ferien mit dem Fahrrad und aus diesem Grunde finden die “Bike Hotels in Toscana” ihr perfektes habitat.

ALLES LESEN

Unter den Angeboten, auch zahlreiche ausschliesslich fùr den Fahrradtourismus, sehr beliebt bei den Auslàndern die ihrem Enthusiasmus fùr das “bike in der Toscana”, freien Lauf lassen, befindet sich das Ereignis schlecht hin: die wunderchòne “Grand Fondo della Versilia” ist eine betràchtliche touristische Attraktion und hat ein sehr hohes organisatorisches Niveau. Zwei Strecken, neun Steigungen mit einem Hòhenunterschied von 2045 Metern, ein maximales Gefàlle von fast 14% insgesamt 140 Km fùr die Strecke Granfondo und 90 Km fùr die Strecke Mediofondo mit Start und Ziel in Viareggio. Die Strecke schlàngelt sich durch einige berùhmte Gemeinden der Versilia von Viareggio bis zu den Hùgln von Lucca, die eindrucksvollsten Gebieten der Kùste und des Landesinneren streifend.

Den Fahrradfahrern in Versilia ist der Anstieg zum Berg Serra gut bekannt eine klassiche Steigung mit seinem 6,3 Km langen Anstieg (von Ivan Basso in 16’10’’ zurùckgelegt) auf dem man seine Kondition testen kann. Auch wenn die Versilia bei Bikern weniger bekannt und nicht so gut besucht ist, hat die “mtb in der Toscana” ùberall Angebote und auch gut ausgerùstete Schulen zur Vorbereitung auf diese Sporart.

SCHLIESSEN

Piano della Fioba/Passo del Vestito

Wir befinden uns in der Gegend von Massa, die bei Bergfahrern, die Einsamkeit lieben, sehr beliebt ist. Natur, Felsen und Anstrengung eine Mischung fùr die wahren Liebhaber der “zwei Ràder”. Viel Mùhe, weil die Strassen steil ansteigen, aber das Wohlgefallen durch ein so schònes und abwechslungsreiches Gebiet zu fahren, ist unbezahlbar. Wir starten am “Vestito Pass”, dessen Name schon beeindruckt, es ist kein Scherz: man muss ein tùchtiger, trainierter Radfahrer sein, um die 21 Km Anstieg mit einem Hòhenunterschied von 1033 Metern und einem max Gefàlle von 9% bewàltigen zu kònnen.

ALLES LESEN

Es wir eine Hòhe von max 1046 Metern erreicht. Zu dieser Tour wird in den Monaten von April-bis November geraten. Man fàhrt ruhig in Massa los. Wenn man eine anspruchsvolle und 120 km lange Strecke mit einen Hòhenunterschied von 2452 M befahren mòchte, empfehlen die Experten die Tour, die immer in Massa beginnt, und durch die Gegend der Garfagnana fùhrt.

Sie nennt sich “giro” des “Kleiderpasses” und der Garfagnana “und macht sich die Schònheit des Gramolazzo See’s und des welligen Gebietes entlang des Tales mit dem Wildbach “weisses Wasser” zu nutzen: man fàhrt auch an Minucciano vorbei, durchquert Pieve San Lorenzo und kehrt ùber die Bundesstrasse 445 nach Massa zurùck

SCHLIESSEN

Massa Vecchia

Wenn man die Mountain bike “hors category” sucht, helfen die Experten vom “Maremma Cup” (schwierig, nicht ideal). Sie organisieren eine Art Reise durch die Provinz von Grosseto, wobei man, startend von Massa Marittima, zum Monte Argentario, am Monte Amiata und Arcidosso, fahrend die Vollkommenheit der Landschaft entdecken kann. Der “Maremma Cup” ist eine Veranstaltung, die standhàlt und làsst uns wunderschòne Orte rund um “Massa Vecchia” entdecken, perfekt fùr das bike.

ALLES LESEN

Mit ihren eindrucksvollen “short races” zwischen Massa Marittima, Porto Santo Stefano, Grosseto und Arcidosso, haben die Organisatoren, angefùhrt von Pierluigi Nicolini, dieses Gebiet zu einer Kanditatur fùr die Organisation der Weltmeisterschaften in mtb gebracht.

Dieses Gebiet in der Region Toscana ist nach Mass fùr bike, das Reisen, Ferien, Touren und Trainingscamps auf hohem Niveau anbietet. Viele Aktivitàten drehen sich um die Kapazitàt und Begeisterung eines Meisters wie Thomas Frischknecht, der das Landgut Massa Vecchia in Massa Marittima bewirtschaftet, es ist heute ein Mehrzweckzentrum fùr Querfeldeinfahren geworden und wird gemeinsam mit Ernesto Hutmacher von ihm geleitet. Fùr den, der die Natur und aktive Ferien mit dem Mountainbike oder Fahrrad liebt, werden in Massa Vecchia 20 Vorschlàge fùr Touren auf Strasse angebeten, von einer Lànge, die von 30 Km bis hin zu 200 Km reicht.

SCHLIESSEN

Maremma

Radtourismus in der Gegend der Toscana zu betreiben ist leicht. Es genùgt ein Fahrrad zu nehmen, das bike Hotel zu verlassen und in die Natur und die Dùfte der Maremmen einzutauchen, um unzàhlige Strecken zu erkunden. Man kann zum Beispiel in Castiglione della Pescaia (Kern der Maremmen) starten, beliebt wegen seiner Landschaft und des idealen Mikroklimas, das Touren und Freude an Tàtigkeit in der frischen Luft fast das ganze Jahr beschert.

ALLES LESEN

Die weissen Strassen der Maremmen sind ideal fùr denjenigen, der Ferien mit dem Fahrrad liebt und wenn man sich beizeiten organisiert, sollte man nicht die enogastronomischen Ausflùge versàumen, sie sind der Mùhe wert. In der Region von Grosseto werden viele organisiert, sogar in den heissen Monaten wie Juli und August, wenn man frùhmorgens mit dem Fahrrad unterwegs ist und sich in der Mittagshitze den Schatten des Mittelmeerwaldes gònnt.

Fùr die Begeisterten des Reisen mit dem Fahrrad wird auf die Tour “Giro della costa d’argento e delle colline di Capalbio” hingeweisen. Man benòtigt mindestens vier Tage fùr die Entdeckung der Maremmen mit den Fahrrad. Unter den festen Etappen ist Orbetello, entlang der “Fahrradpiste der Sonne”, dann geht es weiter durch die typischen Ortevon Montiano und Magliano in Toscana, nachdem man ein Stùck im Landesinneren zurùckgelegt hat, kommt der einmalige Abschnitt von Ansedonia und danach der Tarocchi Garten, Capalbio und eine Strecke die am Uccellina Park entlang fùhrt um auch Talamone zu “erobern”. Der Uccellina Park und die Schonung des Monte Argentario, auf einem Teil der zerklùffteten Kùste ùber dem Meer, sind das Merkmal dieser herrlichen Reise auf zwei Ràdern.

SCHLIESSEN

Geschichte und Kultur

storia-toscana

Toskane UNESCO-Welterbe

Die Toskana ist seit jeher zwischen den italienischen Regionen mehr besuchten in absolutes. Sein unwiderstehlicher Reiz, der jedes Jahr Mio. von Touristen von der ganzen Welt, und von anderen italienische Regionen, anzieht es bezeugte von auch der langen Liste von UNESCO-Welterbe Denkmäler. Florenz, Pisa, Siena, Lucca, aber auch kleine Ortschaften wie Massa Marittima oder St. Gimignano, sie gelten eine Reise allein.

ALLES LESEN

Überreich von Geschichte, Stadt von Kunst, Denkmälern und wichtigen naturwissenschaftlichen Zonen, die Toskana zieht jedes Jahr zu Kultur, Kunst, Geschichte und Natur, aber auch Sport Besucher Interessenten. Den Radfahrern zum Beispiel die Toskana bietet so Angemessenheiten an, um das Gebiet zu kennen, mit zahlreichen touristischen Routen. Zwischen die Orte in die Liste von UNESCO-Welterbe die Denkmäler der Toskana sind sogar 6.

Das erste, zu im UNESCO-Welterbe eingesteckt werden, war 1982 die ganze Altstadt in Florenz. Sie sind dann in den folgenden Jahren zur Stadt Dantes wurden hinzugefügt andere wichtige Denkmäler von seltener Schönheit, wie der Platz des Münsters in Pisa mit seinem berühmten schiefen Turm und die Altstädte von andere schönste Städte wie San Gimignano, punktiert von vielen typischen mittelalterlichen Türmen, Siena, berühmt für den Charakter Platz zu Form von Muschel, und Pienza. Vor kurzem 2004, der UNESCO steckte dann auch in der Liste das ganze Tal von Orcia ein, weites Tal in Provinz von Siena berühmtem für die besondere Landschaft der “Crete”, mit isolierten Bauernhöfen auf die Hügel.

Zwischen diese bezaubernd und einzigen Landschaften, ihr könnt unvergeßliche im Fahrradtour vornehmen, Ortschaften von seltener Schönheit überquerend. Den Italy Bike Hotels in die Aufnahme der Radfahrer spezialisierten wie Basis wählend, ihr könnt bequem alle Städte der Toskana von der UNESCO urheberrechtlich besuchen.

SCHLIESSEN

Die Toskana weist sehr geballt Schönheiten und in der Welt einzigartige Kunstwerke der Etrusker auf, die über die ganze Region verteilt sind, von Fiesola bis Chisui, von Volterra bis Populonia und von Vetulonia bis Sovana z.B. Mauerüberreste, Tore, Tempel und auch Grabmähler. Bedeutungsvolle romanische Überreste sind in Fiesole – Tempel, Theater und Thermen, Amphitheatren in Luni, Lucca und Arezzo sowie in Volterra – Theater und Thermen. Im XI Jhd.

ALLES LESEN

Herrschte das Zeitalter romanischer Architektur, welche sich in beachtlichen Gebäuden äußerte und dank der Schulen von Florenz und Pisa rühmen sich auch andere toskanische Städte mit architektonische Bauwerken wie in Pistoia, Siena, S. Gimignano, Volterra, Cortona etc.

Im XV Jhd. beginnt in Florenzdie Renaissance zu blühen welche sich zuerst in der Region verbreitet doch dann auf ganz Italien übergeht. In dieser Zeit tun sich neben Gebäuden und wunderschönen Kunstwerken auch neue Idealvorstellungen des Städtebaus auf. Montepulciano ist z.B. einer dieser Renaissancestädte.Nel sec XV a Firenze sorge il Rinascimento che si riversa prima nella regione e si espande poi per tutta l’Italia; in questo periodo oltre ad eccelse architetture e meravigliose Montescudaio im Val di Cecina verspricht ein herrliches Panorama, beherrscht von einer Hügellandschaft, in der man grenzenlose Wälder und Dörfer bis zum Horizont entdecken kann.

Das Tal zieht sich bis Volterra hin, eine mittelalterliche Stadt, welche sich mit bemerkenswerten historisch vererbten Monumenten rühmen kann, angefangen bei der Piazza die Priori mit dem gleichnamigen Palazzo und Dom. Massa Marittima, eine mittelalterliche Felsenfestung , dominiert auf dem Hügelgebiet der „Maremma Toscana“. Die Piazza Garibaldi im monumentalen Zentrum der Stadt lässt magische Atomsphäre spüren und ist somit einer der schönsten Piazzas Italiens. Umgeben ist sie mit dem Dom, romanisch-gotisches Bauwerk , der alten Resindenz des Geschlechtes Podestá und des majestätischen romanischen Gebäudes des „Palazzo Comunale“.

SCHLIESSEN

Weingastronomie

food-toscana

Toskana Oliven ÖL

Der Olivebaum stellt einen der charakteristischen Aspekte, unsere Landwirtschaft, dar. Oliven und Reben sind das typischste und wichtige Kultur für unseren Land. Nur die Liebe unserer Landwirte für Bearbeitung der Olivebäume bildete möglich, dieses Geschäft, nach dem schrecklichen Frost von 5. Januar 1995, wieder herzustellen.Villa Cerna hat Olivenbaumgruppen spezialisiert: Frantoio, Leccino und Moraiolo. Schnell nach Ernte, folgt das Pressen und dann die Extraktion mit niedrige Druck und Temperatur. Öl wird in der Ölkanne unserer Firma konserviert. In der wir tun Filtration des Öles, mit Baumwolle, bevor Abfüllung in Flaschen.


Radsportdisziplinen in Toskana

X

Bitte füllen Sie das Formular aus, Sie werden unsere besten Preisangebote von 13 Bike Hotels in Toskana

×
×

Main sponsor

Limar L'Eroica Orbea Scuola nazionale Maestri di Mountain Bike PhytoItalia Hero Hero

Partner

Bici Support Elite Gif Barbieri Champion System Prologo Biciclettiamo amibike.it Etna Marathon Bike Division