HotelsRouten

Venetien

Drei sind die interessantesten Gebiete, um Venetien auf Ihrem Fahrrad zu entdecken und zu erleben.

Bibione und Venedig

Das Italien der Glockentürme, der verborgenen Schätze und der Postkartenlandschaften ist in Bibione und Venedig zu Hause. Mit anderen Worten, ein Füllhorn der Schönheiten unweit von Venedig, La Serenissima (“der Durchlauchtigsten”), UNESCO-Weltkulturerbe.
Bei einem Radurlaub in Bibione und Venedig haben Sie demnach die Wahl, an den Wasserläufen und Lagunen entlang zu fahren – die berühmteste Strecke ist der Gira Tagliamento.
Bei Bikern ist dieses Reiseziel gerade wegen des Mangels an technischen Singletracks oder Slides beliebt, da man hier im März und April, wenn das Klima mild ist, viele Kilometer fressen kann und damit die Beine auf die härteren Ausritte vorbereiten kann, oder aber im September und Oktober, um die Batterien wieder aufzuladen, nicht zuletzt wegen der Möglichkeit, das Ganze mit Sonne, Meer und Relax zu verbinden. Die Strecken führen über Distanzen von 20 bis 30 km bis zu solchen mit über 100 km.

 

Prosecco Hügel

Das Prosecco Gebiet zeichnet sich durch ein besonderes Mikroklima und ein sehr abwechslungsreiches Gelände (lehmig aber nicht zu sehr) aus, mit vielen Pfaden, Schotterstraßen, ganz nahe an der Natur in den Hügeln des Prosecco. Kurze aber anspruchsvolle Anstiege, technische Single Trails, wo Sie Ihr Geschick unter Beweis stellen können.
Vom Aufstieg zum Monte Grappa, der mehrfach in den Streckenverlauf des Giro d’Italia einbezogen wurde, über die diversen Zubringer („Bretelle“), die am Radrundweg des Montello beginnen und enden.

 

Kleinen Dolomiten & Lessinia Naturpark

Viele gehen davon aus, dass die Dolomiten ein Vorrecht des Trentino sind, übersehen dabei aber, dass ein Großteil dieser Bergkette durch Venetien verläuft. Wie zum Beispiel das Gebiet von Ampezzo, dem die imposantesten Bergmassive angehören (Croda da Lago, Monte Nuvolau oder Monte Cristallo mit der Gemeinde Auronzo di Cadore). Etwas unterhalb der Grenze zwischen Vicenza, Verona und Trient befinden sich die Kleinen Dolomiten, deren Name mit ihrer geringeren Höhe zusammenhängt. Es sind die ersten Erhebungen, denen man begegnet, wenn man aus der Ebene Venetiens kommt: Daher sind sie ein guter Kompromiss für diejenigen, die gern flache Strecken fahren und anschließend Gipfel bis 1.800 m ü.d.M. erklimmen möchten.
Offenes Land, weite Weideflächen, die von unzähligen Almen und Berghütten gesprenkelt und von Trails und Saumpfaden durchzogen sind, aber auch legendäre Challenges und geweihte Stätten des Vaterlandes: das sind die Zutaten des Offroad-Angebotes der Piccole Dolomiti & Naturpark Lessinia.

Schnelles Angebot bekommen

Fordern Sie ein Angebot an den Radhotels in Venetien. Ihre Anfrage wird an n. 3 Hotels gesendet

(siehe das Informationsschreiben über den Datenschutz)

Bikesaison

MärzAprilKannSeptemberOktoberNovember

Bikeevents


Granfondo Città di Verona Damiano Cunego

Zehn Jahre alte Amateurveranstaltung, die generell im September stattfindet. Es sind zwei Strecken vorgesehen: eine mittlere über eine Distanz von 97 km bei 2.000 Höhenmetern sowie eine lange von mehr als 145 km und mit über 3.000 Höhenmetern.

09.06.2019
Granfondo ALÈ la Merckx

Amateurveranstaltung, die dem größten Rennfahrer aller Zeiten gewidmet ist: Eddy Merckx, auch der Kannibale genannt. Die Piazza Bra bildet den Ausgangspunkt für beide Strecken: 80 km und 1.340 Höhenmeter die mittellange, 136 km und 2.780 Höhenmeter für die Langstrecke.

22.06.2019
Lessinia Legend

Das Rennen für die taffesten MTB-Fans. Drei Strecken ermöglichen es Ihnen, zur Legende zu werden: Extreme über eine Distanz von 125 km, Marathon über 62 km oder Classic über 42 km.

26.05.2019
Soave Bike

Aus technischer Sicht komplett und dennoch für jedermann geeignet: Das sind die Features der beiden Strecken, auf denen sich seit über 18 Jahren alljährlich Tausende von Biker herausfordern.

26.05.2018
Monte Grappa Bike Day

Ein nicht wettkampforientiertes Event, an dem frei und kostenlos all diejenigen teilnehmen können, die ein Faible für den Radsport haben. Bei der letzten Auflage waren mehr als 10.000 Fahrer aus allen Regionen Italiens, aus Europa und anderen Ländern der Welt dabei, um gemeinsam den Monte Grappa zu bezwingen.

09.09.2018
Prosecco Cycling

Beim Prosecco Cycling gewinnt jeder, denn nach Valdobbiadene kommt man vor allem, um die kulinarischen Genüsse und die Farben der Prosecco-Hügel zu genießen.

Karte

Speisen

Spaghetti mit Tintenfischsauce

Ein Arme-Leute-Gericht, das der Tradition der Fischer einiger Küstengebiete entlehnt ist und gemäß venezianischem Brauchtum auch mit gerösteter Polenta serviert wird. In der Lagune von Venedig wird zum Abschmecken der in Stücke geschnittenen Tintenfische von jeher Sepia verwendet.

Moscardini (Moschuskraken)

Moschuskraken sind in der venezianischen Küche eine wahre Delikatesse und können sowohl warm als auch kalt gegessen werden. Im Gegensatz zum gewöhnlichen Kraken besitzt der Moschuskrake an jedem Tentakel nur eine Reihe von Saugnäpfen.

Bollito mit Pearà-Sauce

Gekochtes Rindfleisch, das mit einer aus Semmelbröseln, Käse, Mark, Brühe und schwarzem Pfeffer zubereiteten Sauce gereicht wird.

Nudeln und Bohnen

Ein einfaches und zugleich raffiniertes Gericht, das zur Gastronomietradition von Vicenza gehört und mit großen Nudeln oder zerkleinerten Bandnudeln, Bohnen, Kartoffeln, Speck, blanchiertem Rohschinkenknochen und Kräutern zubereitet wird.

 

Kalte Torte

Typischer Kuchen dieser Gegend, der sowohl mit Schokoladenpulver als auch Tafelschokolade zubereitet, mit trockenen Keksen geschichtet und zum Schluss mit zerhackten Nüssen bestreut wird. Eine sehr leckere und gehaltvolle Torte, die recht leicht zuzubereiten ist.

Sbrisolona (Krümelkuchen) aus Verona

Der Name dieses Kuchens stammt von „Brise” (Krümel), denn um sich ein Stück von diesem Kuchen zu nehmen, muss man mit der Faust einen gezielten Schlag in die Mitte geben: Die großen Krümel, die sich dabei lösen, sind die Portionen, an denen man sich bedient. Es handelt sich um einen typischen Kuchen, der zu einem Recioto di Soave oder Valpolicella genossen werden will.

Eier und Spargel

Unbestrittener Protagonist der Küche Venetiens ist der weiße Spargel aus Bassano, der bereits geerntet wird, wenn er noch gar nicht aus der Erde ragt. Er ist bittersüß im Geschmack und außergewöhnlich zart. Der Spargel wird gerne mit Reis kombiniert (Spargelrisotto), in die Lasagne eingebunden oder nach dem typischsten Rezept zubereitet: Eier mit Spargel. In diesem Fall wird der Spargel mit einer Soße aus festgekochten Eiern, Öl, Salz und Pfeffer serviert.

In Suppe gekochter Fleischtopf nach paduanischer Art

Hauptzutat ist der Cotechino, eine rohe Wurst aus Schweinefleisch. Dieser Eintopf beinhaltet auch Pökelzunge, Kalbskopf und Hühnerfleisch, gewürzt mit Kren, grüner Soße, Senf und grobem Salz.

 

Conegliano-Valdobbiadene DOCG

Ein frischer und eleganter Wein, der weltweit für seine Vielseitigkeit bekannt ist. Er passt herrlich zu den typischen gastronomischen Spezialitäten der Küche Venetiens, der modernen Küche und zu den herrlichen Früchten des Bodens, wie der Radicchio aus Treviso, der weiße Spargel, die Käsesorten aus lokaler Erzeugung, wie der Morlacco und der Imbriago.

Geschichte & Kultur

Bibione, in der Provinz von Venedig, und das gesamte Gebiet um Portogruaro, haben neben Zeugnissen aus der Zeit Roms, dem Mittelalter und der Renaissance auch zahlreiche aus der Epoche der Durchlauchtigsten Republik vorzuweisen, die bei einer Tour durch Museen und alte Kirchen über Geschichte und christliche Kultur Auskunft geben.

Bibione verfügt auch über eine bedeutende Naturoase, einen dichten Pinienwald, in dem verschiedene Tier- und Pflanzenarten zu Hause sind.

 

Die Lessinia und die Kleinen Dolomiten sind das Gebirgsgebiet nördlich von Verona in Venetien. Bekannt ist es vor allem für seine Fossilien, die von seinen weit zurückreichenden Wurzeln zeugen. Der Naturpark der Lessinia dehnt sich auf einer Fläche von 10.000 Hektar über die obere Hochebene der Monti Lessini bis zum Fuße der Piccole Dolomiti zwischen 1.200 und 1.800 m Höhe aus. In genau diesem Gebiet hat sich im 2. Jh. n. Chr. das germanische Volk der Kimbern niedergelassen.

 

Unter dem Prosecco Gebiet versteht man das Gebiet der Provinzen der Region Venetien (mit Ausnahme von Rovigo und Verona) und aller Provinzen der Region Friaul-Julisch-Venetien, in denen zwei DOCG Produkte erzeugt werden: der Prosecco von Conegliano-Valdobbiadene und der Prosecco der Colli Asolani (Asolani-Hügel).

Bekannt wurde er in den 1990er Jahren. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts musste die Rebsorte aus Triest von den anderen Weinen gleichen Namens, die im Umland von Görz und zu geringeren Kosten in Istrien erzeugt wurden, unterschieden werden. So kam es Ende des Jahrhunderts zu der Namensänderung und vor allem zur genauen geografischen Bezeichnung, die den Ort kennzeichnet, an dem im Altertum der Wein erzeugt wurde, das Castellum nobile vino Pucinum mit der Burg von Prosecco, in der Nähe der Ortschaft Prosecco.

 


Fordern Sie ein Angebot an diesen Radhotels

Direkte Antwort von den gewӓhlten Hotels
Schnelle Antwort…überprüfen Ihre E-Mail!
No Spam. Wir kümmern uns um Ihre Personendaten
Ihre Anfrage wird an n. 3 Hotels gesendet
(siehe das Informationsschreiben über den Datenschutz)