Comer See Highlights

01.

Radfahren auf dem härtesten Radweg der Welt: der Mauer von Sormano.

02.

Radspaß auf Strecken, die gleichermaßen hart wie landschaftlich schön sind, mit fantastischer Sicht auf die beiden Arme des Sees und die schönsten Gipfel der Voralpen.

03.

Eintauchen in die grüne und azurblaue Farbenpracht von Tälern, Wäldern, grasbewachsenen Lichtungen und blühenden Wiesen.

04.

Besuch der Wallfahrtskirche Madonna del Ghisallo, Schutzpatronin der Radfahrer.

Comer See

Auch wer sich wenig mit dem Radsport auskennt, hat schon von der Lombardei-Rundfahrt gehört, der Radsport-Ikone, die Teil der Kultur eines jeden Zweiradfans ist. Und hier kommt die traditionell im Herbst stattfindende Lombardei-Rundfahrt dann auch durch: Sie wurde von Fausto Coppi innig geliebt und er vermochte sie fünf Mal (bei vier Siegen in Folge) zu gewinnen. Der Comer See per Bike ist anspruchsvoll, echte Flachlandstrecken sind rar und fern vom See mangelt es nicht an Aufstiegen, die größtenteils über kurze und mittlere Distanzen führen und schweißtreibende Steigungen bereithalten.

Sind Sie an diesem Radurlaub interessiert? Teilen Sie es Ihren Radsportfreunden mit!

Bikesaison

AprilKannJuniJuliAugustSeptemberOktober

Risotto mit Barsch

Süßwasserfisch, der wegen seines weichen und zarten Fleisches geschätzt wird. Der Barsch wird verwendet, um dem Reis, der zusammen mit kleingehackten Mohrrüben, Zwiebeln und Sellerie geröstet wird, Geschmack zu verleihen.

Lavarello in “carpione” (Marinierte Felchen)

Die klassische Marinade besteht darin, dass die Felchen in Essig gekocht werden. Berühmt sind die Felchen in Honig-Essig-Marinade. Früher diente diese Zubereitung dazu den Fisch, der in den warmen Monaten gefangen wurde, für den Herbst und Winter aufzubewahren, als er von den Fischern noch nicht gepökelt oder geräuchert wurde.

Polenta und Misultin (Alsen)

In der Gegend rund um den Comer See die klassische Kombination mit Polenta, ein uraltes Gericht aus Maisgrieß, mit knusprig gebratenen Alsen. Die Besonderheit dieses Fisches ist Bearbeitung, die in mehreren Phasen erfolgt, um ihn lange aufbewahren zu können.

Der tiefste See Italiens, beliebtes Erholungsgebiet für die Reichen und Adeligen schon seit der Römerzeit. Wegen seines Mikroklimas und der Landschaft mit den noblen Villen, die seine Küste säumen, ist er heute noch ein beliebtes Urlaubsziel. Sein Ursprung liegt noch immer im Dunkeln, aber seit dem 19. Jahrhundert wird er von den größten Dichtern und Musikern, wie  Alessandro Manzoni, Stendhal und George Gordon Byron besungen.


Fordern Sie ein Angebot an diesen Radhotels in Comer See

Direkte Antwort von den gewӓhlten Hotels
Schnelle Antwort…überprüfen Ihre E-Mail!
No Spam. Wir kümmern uns um Ihre Personendaten
Ihre Anfrage wird an n. 2 Hotels gesendet
(siehe das Informationsschreiben über den Datenschutz)