Mit dem Fahrrad auf Erkundungstour durch Italiens UNESCO Weltkulturerbe, spektakuläre Naturschönheiten und alte Städte

Italien kann mit 55 UNESCO Städten aufwarten, das sind spektakuläre Orte, die weltweit einmalig sind und sich von Nord bis Süd über ganz Italien verteilen. Darüber hinaus gibt es in jeder Region außergewöhnliche Naturschönheiten, geschichtsträchtige Dörfer und kunstvolle Städte, die zum Traum vieler Touristen*innen wurden. Von den Dolomiten bis zu den Apenninen, von den Weinbergen des Piemonts zu denen in der Toskana, von den Seen im Norden bis hin zur Riviera dei Fiori und den historischen Orten und pittoresken Dörfern. Das Fahrrad ist wohl der beste Begleiter, um all diese Orte zu besuchen und die Schönheit Italiens auf Tuchfühlung mit der Natur zu erfahren und um die Geschichte einer jeden einzelnen Region zu entdecken. Nachfolgend findest du eine von uns erarbeitete Hitliste mit den UNESCO Städten, mittelalterlichen Dörfern, wunderbaren Landschaften und kunstvollen Orten – alles für deinen perfekten Radurlaub.


VENEDIG, ASOLO UND DIE PROSECCO HÜGEL – VENETO

Italy Bike Territory – Veneding, Asolo und die Prosecco Hügel 

Zu Venedig muss man nicht viele Worte verlieren. Seit 1987 gehört die Stadt zum UNESCO Weltkulturerbe und ist die wohl bekannteste Lagunenstadt der Welt, die überdies geschichtsträchtig ist und in jeder Gasse und jedem Kanal voller Kunst und Kultur steckt. Aber auch die Flora und Fauna der Lagune bietet eine große Diversität.

Auf den Hügeln nahe der Belluno Voralpen findet sich das kleine Örtchen Asolo, das zu den schönsten alten Städten Italiens zählt. Hier hat neben dem Wein auch das Radfahren eine große Tradition: so steht der Name auch für eines der beliebtesten Rennrad-Modelle der Traditionsmarke Pinarello. Außerdem ist die Region bekannt für ihren Prosecco. Die beste Reisezeit ist der Frühling, denn dann blühen die Weinberge, durch die du mit dem Rennrad fahren kannst – ist das nicht eine wunderbare Vorstellung?

Hier findest du die schönsten Bikehotels in den Venetien


MALCESINE, PESCHIERA DEL GARDA UND BORGHETTO – DER GARDASEE

Italy Bike Territory – Malcesine, Peschiera del Garda und Borghetto – Der Gardasee

Auf den Hügeln am westlichen Ufer des Gardasees findet sich die mittelalterliche und märchenhaft anmutende Stadt Malcesine. Aber wofür ist sie eigentlich bekannt? Die Scaligerburg, die weiten Weinberge, die Ölbäume oder den Strand? Um das herauszufinden gibt es nur eines: fahr dort hin.

Am Südufer des Gardasees kannst du Peschiera del Garda, eine weitere UNESCO Städte, besuchen. Dieser Ort ist vor allem für seine Architektur und die fünfeckige Mauer bekannt, die für viele Jahre den See und den Fluss Mincio beschützt hat. Von hier ist es nur ein Katzensprung nach Borghetto, ein am Ufer des Fluss Mincio gelegenes Dorf, in dem sich viele Mühlen befinden. Eine super Gelegenheit für eine Biketour auf dem Radweg, der von Peschiera nach Mantua führt.

Hier findest du die schönsten Bikehotels am Gardasee


DIE DOLOMITEN

Italy Bike Territory – Die Dolomiten

Die Dolomiten gehören zu den bekanntesten Bergformationen Europas und gelten ebenfalls als UNESCO Erbe. Den Grund dafür versteht man leicht, wenn man einen Blick auf die imposanten und über 3000m hohen Gipfel wirft. Für alle Rad Enthusiasten*innen sind die Dolomiten der perfekte Ort für einen aktiven Urlaub. Mountainbiker*innen kommen dank der vielen Singletrails, der verlassenen Almwege und eines Bikeparks auf ihre Kosten. Touring Biker*innen schätzen vor allem die vielen Radwege und die moderne Infrastruktur. Und typisch Italien ist auch hier die Küche von höchster Güte – Speck, Käse, Äpfel und hausgemachte Marmeladen. Herz, was willst du mehr?

Hier findest du die schönsten Bikehotels in den dolomiten


RIVIERA DEI FIORI – LIGURIEN

Italy Bike Territory – Riviera dei Fiori

Traumstrände, hohe Klippen und Berge erwarten dich an der Riviera dei Fiori. Hier findest du eine Region mit wunderbarer Landschaft vor, die sich zwischen dem blauen Meer und dem mediterranen Hinterland einbettet, dort wo ein großartiges Farbenspiel auf vielfältige Düfte trifft. Wenn du ins Landesinnere vordringst, wirst du Orte wie Seborga, Apricale und Dolceacqua finden. Entlang der Küste gibt es die bekannten Strandresorts von Sanremo und Bordighera. Dieses Erlebnis kannst du ganzjährig bei milden Temperaturen erleben und dabei traditionelle Gerichte rund um Olivenöl, Pesto und Focaccia genießen.

Die Orte entlang der Küste sind zudem durch den Radweg der ligurischen Riviera verbunden.

Hier findest du die schönsten Bikehotels in Ligurien


LANGHE-ROERO UND MONFERRATO – PIEMONT

Italy Bike Territory – Langhe-Roero und Monferrato

Eines der besten Beispiele für die Weintradition Italiens sind die Hügel von Langhe-Roero und Monferrato, ein Paradies für jede*n, der gerne biket und Freude an Wein hat – und natürlich an gutem Essen. Dabei solltest du unbedingt zur Weinprobe in eines der weltbekannten Weingüter fahren und Klassiker wie den Barolo oder Barbaresco verkosten. Aber auch weniger bekannte Tropfen wie Arneis oder der Barbera d’Asti sind einen Blick wert. Wenn du Zeit zwischen den Weinproben und deinen Biketouren findest, dann solltest du unbedingt die kleinen Orte in der Nähe erkunden, die Schauplatz einiger Kampfhandlungen mit der Widerstandsbewegung waren (beschrieben in den Novellen von Beppe Fenoglio), wie Alba und Treiso in Langhe, Bra in der Gegend von Roero oder Vignale in Monferrato.

Hier findest du die schönsten Bikehotels in Piemont


RAVENNA, SAN LEO UND VERUCCHIO – DIE ADRIAKÜSTE

Italy Bike Territory – San Leo

Die Adriaküste bietet sehr viel mehr als nur Strände. Auf einer Höhe von 600m befindet sich im Hinterland von Rimini das charmante Örtchen San Leo. Der historische Ortskern hat sich viel von seiner ursprünglichen Atmosphäre bewahrt. Wir empfehlen den Besuch der Kathedrale und der Burg von San Leo. Wenn dein Herz fürs Mountainbiken schlägt, dann solltest du unbedingt Verucchio besuchen. Das kleine Dorf überschaut das Tal des Flusses Marecchia und bietet einige Schotterstraßen, anspruchsvolle Singletrails und wunderbare Waldwege. Auch kunstinteressierte können an der Riviera auf Ihre Kosten kommen. Gönne dir einen Tag in Ravenna, ein für seine Kirchen, die byzantinischen Mosaike und das Grab von Dante Alighieri bekannter Ort.

Hier findest du die schönsten Bikehotels der Adriaküste


ROM UND CIVITA DI BAGNOREGIO – ROM UND DER APENNIN

Italy Bike Territory – Civita di Bagnoregio

Hai mai pensato di visitare la Città Eterna e di fare un’escursione in mountain bike tra le colline dei dintorni? La zona che si estende da Roma verso Fiuggi è un paradiso incontaminato e poco conosciuto ai turisti dove potrai dare sfogo alla tua passione per la MTB – al termine di un giro potrai visitare Piazza San Pietro, ad esempio. Nell’Alto Lazio troverai invece Civita di Bagnoregio, una piccola frazione annoverata tra i Borghi più belli d’Italia e conosciuta anche come “il paese che muore” (qui ci vivono solo 11 abitanti). Partendo da Viterbo, potrai lanciarti all’avventura su un percorso di 140 chilometri che ti condurrà alla scoperta di Civita di Bagnoregio e della bellissima Valle dei Calanchi, passando anche per Orvieto, Montefiascone, Vetralla.

Hier findest du die schönsten Bikehotels in Rom und Apennin


SIENA UND VAL D’ORCIA

Italy Bike Territory – Val D’Orcia

Solltest du jemals eine Postkarte mit malerischen Hügeln, majestätischen Zypressen und ausgedehnten Weinbergen gesehen haben, stehen die Chancen gut, dass es sich dabei um das Val d’Orcia gehandelt hat.  Dieser Teil der Toskana steht definitiv sinnbildlich für die Schönheit typisch italienischer Landschaften. Am einfachsten erlebst du dies bei einer Biketour auf einer der vielen Schotterwege zum Sonnenauf- oder Untergang. Dabei werden dir viele der mittelalterlichen Dörfer auffallen, die auf den zahllosen Hügeln stehen und Namen tragen wie Montalcino, Radicofani, Pienza und San Quirico d’Orcia. Auch Siena solltest du dir nicht entgehen lassen, die für das Palio und die Piazza del Campo bekannte Stadt.

Hier findest du die schönsten Bikehotels in der Toskana


APULIEN

Italy Bike Territory – Apulien

Die bekannteste UNESCO Städte in Apulien ist Alberobello. Die vom Meer abgewandte Stadt hat es dank seiner typischen konischen und aus weißem Stein gebauten Häuser zu weltweiter Berühmtheit geschafft. Hier kommen Radfahrer*innen voll auf ihre Kosten, gerade auch weil es in der Nebensaison stets über 20 Grad hat. Ausgedehnte Ölberge und die typischen Höfe werden deinen Aufenthalt unvergesslich machen und mit einem außergewöhnlichen Farbenspiel, wohltuenden Düften und köstlichen Geschmackserlebnissen garnieren. Unsere Empfehlung für dich ist ein Halt bei einem der typischen Bauernhöfe, um lokal produziertes Olivenöl und Käse zu kosten.

Hier findest du die schönsten Bikehotels in der Apulien


UMBRIEN

Italy Bike Territory – Umbrien

Mitten im Herzen Italiens liegt die für seine zahllosen spirituellen Orte bekannte Region Umbrien. Der heilige Franziskus ist eine der bekanntesten Personen in der Geschichte dieser Gegend und sein Wirken ist nach wie vor in den Städten Assisi, Norcia und Todi zu spüren. Aber Umbrien steht auch für unberührte Natur, viel Geschichte und natürlich auch für Kunst: Neben ausgedehnten grünen Tälern, den Überresten der Etrusker, Römer und Byzantiner findest du auch viele Kunst von Giotto über Perugino bis hin zu Cimabue. Das Ganze wird noch abgerundet mit feiner Küche – kann man sich etwas Schöneres vorstellen?

Hier findest du die schönsten Bikehotels in der Umbrien


LAGO MAGGIORE

Italy Bike Territory – Lago Maggiore

Du brauchst eine Auszeit vom Chaos der Großstadt und suchst Erholung an einem ruhigen Ort? Der Lago Maggiore hat diese Sehnsucht schon früher bei vielen bekannten italienischen Künstlern gestillt, weil er einer der schönsten und entspanntesten Orte in Norditalien ist. Die vielen noblen Villen am See, die sehenswerten Berge rundherum und die zahllosen botanischen Gärten bilden die Zutaten für einen aktiven und gleichzeitig entspannten Urlaub. Wir empfehlen einen Besuch der Festung von Arona, oder den der Burg Rocca di Angera und die Villa Treves, in welcher früher bekannte Künstler wie Gabriele D’Annunzio and Giovanni Verga aus und ein gingen.

Hier findest du die schönsten Bikehotels am Lago Maggiore


DIE ABRUZZEN

Italy Bike Territory – Die Abruzzen

Die Abruzzen sind ein bei Touristen eher unbekannter Teil Italiens, insbesondere bei Radfahrern*innen. Die Landschaft kann man gut und gerne als rau bezeichnen, ganz anders als seine liebevollen Einwohner. Um ins Hinterland zu gelangen gilt es die auf den ersten Blick unüberwindbaren Anstiege zu bezwingen. Hier kann ein eBike eine wahre Wohltat sein, das einem den Weg in die unberührte Natur ebnet und Städte wie Mosciano Sant’Angelo und Bellante in Terrano leicht zugänglich machen.

Wenn du in die Abruzzen fährst, dann solltest du in jedem Fall eines der typischen Restaurants aufsuchen und dortige Klassiker wie vegetarische Ravioli mit Sauce und Lamm-Spießen versuchen.

Hier findest du die schönsten Bikehotels in den Abruzzen

© Alle Rechte vorbehalten